SUBSTRATAUFSCHLUSS zur Biogaserzeugung,
hier: thermo- mechanischer Aufschluss, durch Druck und Wärme


Warum Aufschluss?

Bakterien, die Biogas erzeugen, können nur solche Substrate nutzen, die mit Wasser durchsetzt sind. Stroh, Gras und andere Substrate, die aufgrund ihrer Dichte auf dem Wasser schwimmen, könnten bisher nur durch aufwendiges Umrühren am Aufschwimmen gehindert werden und konnten dadurch nur unzulänglich von den Bakterien als Nahrungsquelle genutzt werden.

Wie funktioniert der Substrataufschluss?

siehe Wirkprinzip der EXTRUSION

Was bewirkt die höhere Gasausbeute?

Es sinken die  bisher aufschwimmenden Substrate in die Flüssigkeit und werden für die Bakterien besonders attraktiv.
Mundgerechte Bakterienkost (Quelle: Bauern Zeitung, 36. Woche 2007)

Welche Vorteile ergeben sich für Sie?

  • Die Inhaltsstoffe der Zelle, insbesondere die Bestandteile der Zellwände (Cellulose und Hemicellulose) können nun von den Biogasbakterien für ihren Stoffwechsel genutzt werden.
  • Die Gasausbeute steigt um bis zu ca. 26%.
  • Die Verweilzeit im Fermenter verkürzt sich bei gleichem oder besserem Ausfaulgrad.
  • Die Substrate sinke selbstständig zu Boden oder schweben in der Flüssigkeit: Der Energieeintrag durch Rührer wird deutlich reduziert. Diese Ersparnis ist meist größer als die Energie, die der Extruder benötigt.
  • Bei gleicher Gasausbeute ist ein geringerer Input nötig.
  • Automatisierter Ablauf gewährleistet  Prozesssicherheit.
  • Bisher nicht geeignete cellulosehaltige Reststoffe werden nutzbar.
  • Die Substrataufbereitung durch Extrudertechnik kann ohne größeren Aufwand in bestehende Anlagen integriert werden.
  • Aufrüstung bestehender Anlagen und somit Kapazitätserhöhung unter Nutzung vorhandener Infrastruktur.

Haben Sie Landschaftspflegematerial? Stroh?  Rinder- oder Pferdefestmist?

Nutzen Sie die Möglichkeit  Ihre Anlagen durch Einsatz geringwertiger Input Stoffe  für eine höhere Gasausbeute aufzurüsten. Verkaufen Sie dann die zusätzliche Gasmenge als CBG (Compressed Bio Gas)  an Endverbraucher oder rüsten Sie Ihren Fuhrpark um oder beides. Siehe 'Biogastankstelle auf dem Land'.

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.

Kontaktieren Sie uns